Seifen aus aller Welt

Dänische Naturseifen

Die Seifen aus der dänischen Saebevaerkstedet werden aus hochwertigen ökologischen Ölen von Hand hergestellt. Dabei macht natives Olivenöl einen großen Anteil aus. In einigen Seifen wird Bio-Palmöl verwendet, die meisten sind aber komplett palmölfrei.

Die Seifen sind sehr ergiebig und geben einen milden reichen Schaum für die tägliche Dusche.

Die Hanf- und Hanf-/Nessel-Seifen überzeugen durch ihren herben Duft und vor allem als Seife für Haut und Haar (Anwendung siehe Haarseifen).

Dazu gibt es eine wunderbare Gesichts- und eine cremige Rasierseife.

Englische Duft-Seifen

Diese handgemachten Seifen aus England verwöhnen die Haut mit veganem Glycerin, welches die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und vor dem Austrocknen schützt. Edle ätherische Öle und Düfte machen die tägliche Dusche zu einem belebenden Vergnügen.

 

La Savonnette Marseillaise

Eine Seife mit Schneckenschleim – hört sich erstmal schräg an, ist aber ein wahrer Jungbrunnen. Das Sekret der Schnecken ist von Natur aus reich an Allantoin, Collagen, Elastin, Vitaminen und Proteinen. Damit reinigt diese zart duftende Seife Deine Haut und hilft ihr, sich zu regenerieren. Ähnliches gilt für die Eselsmilch, in der schon Kleopatra badete, um ihre Schönheit zu erhalten.